Freitag, 4. Juni 2010

V.A. - Puzzles

Twit One schert sie um sich, die Cratedigger und Loophunter aus seinem Umfeld. MPM, Dakkord, UpMyAlley, Entourage, SpokenView. Der Fixstern ist Köln. In dessen Umlaufbahn befinden sich Berlin, Duisburg und Oxnard. Der gemeinsame Nenner ist die Liebe für Crates und Pads. Sechszehn Bastler haben ihr Puzzle zusammengezimmert. Also eigentlich sind's ja deren fünfzehn. Die Herren Hodn und Uno sind dank dem Tagteam Testiculo Y Uno je zweimal am Start. Alle andern haben für die Beat-Collage unter der Federführung des FEX-Bassisten und Beatbaslters aus Köln je ein Puzzle beigesteurt. So entsteht aus sechszehn kleinen Puzzles ein grosses. Die Protagonisten haben sich für die Beats über ihre staubigen Plattenkisten und ihre Sequenzer hergemacht. Das Resultat lässt sich durchaus als Zeitreise bezeichnen, finden sich auf "Puzzles" doch Sounds sowohl aus den 30ern als auch aus den 80ern. Und rechnet man die Vocal-Cuts von ODB noch auf, sind auch die 90er mit am Start. Was das Spektrum der Beats betrifft, gibt's mal mehr Soul (Retrogott), mal mehr Funk (Hulk Hodn), da mehr Blues (V. Raeter), aber meist mehr Jazz, da klassisch (KanKick), und dort free (Hubert Daviz). Und das Drumset ist hier Boom-Bap (Mr. Boots) und dort Avantgarde (Tobrock). Resultat dieser Puzzlerei ist ein gut vierzig Minuten langes grossartiges Hörspiel ohne Worte (blendet man die Vocal-Cuts mal eben aus).

"Puzzles" erscheint am 11. Juni auf Augenringe Unter Dem Dritten Auge Records und wird von MPM vertrieben. Die Vinyl-Auflage ist auf 500 Stück limitiert.

Meine Favoriten sind "Einermussesjamachen" (Twit One), "Rollikadat" (Hubert Daviz), "Kiye's Groove" (KanKick), "Unterschreiben" (Testiculo Y Uno) und "Soi" (Memyselfandi

Keine Kommentare:

Dig In The Crate