Sonntag, 1. September 2013

Du Nid De Zigoto: Isaac Hayes

Er war einer der begnadetsten Musiker, die je auf dem blauen Planeten zu Gast waren. Am 20. August hätte er seinen 73. Geburtstag gefeiert, wäre er nicht vor fünf Jahren gestorben. Die Rede ist von Daddy Supercool Isaac Hayes. Er ist bis heute eine Ikone nicht nur des Souls, sondern der Musik als solche wie auch der schwarzen Bevölkerung der Vereinigten Staaten. Heute Abend steht "Du Nid De Zigoto" ganz im Zeichen seines Schaffens, will heissen, der Kauz spielt seine Songs, mal im Original, dann als Cover (von Acts wie den Pointer Sisters oder Blowfly). Natürlich gibt's auch das, was Hip Hop aus den Songs von Isaac Hayes gemacht hat, in die Ohrmuscheln geklatscht (z.B. MF Doom, Geto Boys oder Pete Rock). Und dann wären da noch die Songs, die Hayes für Ikonen wie Sam & Dave oder Otis Redding geschrieben. Für Abwechslung ist also definitiv gesorgt, wenn der Kauz heute Abend um 18 Uhr mit "Du Nid De Zigoto" für zwei Stunden den Sender übernimmt. Wer sich das Special in die ungute Stube holen möchte, pegle die Freuenz auf 107.2FM ein (Raum Schaffhausen) oder verfolge die Chose im WWW (Webradio). Zum Schluss noch dies: Wer gerne Infos zum  Leben und Schaffen von Daddy Supercool hätte, der lese bitte seine Biografie oder den Eintrag auf Wikipedia. Die Sendung heute Abend steht ganz im Zeichen der Musik. Das gesprochene Wort wird heute Abend bis auf die An- und Abmoderation keine Plattform erhalten.

Keine Kommentare:

Dig In The Crate