Mittwoch, 15. Dezember 2010

Colonna - L´Armata Di L´Ombra

Colonna ist ein Beatschmied aus Paris, der seine Wurzeln in Bastia/Korsika hat. Wer sich ein wenig mit der Geschichte von Korsika auskennt, weiss, dass Yvan Colonna ein 2003 wegen Mordes verhafteter und 2007 zu lebeslanger Haft verurteilter korsischer Freiheitskämpfer (FLNC) ist. Ihm wird vorgeworfen, 1998 den damaligen Präfekten von Korsika Claude Érignac ermordert zu haben. Die Insel Korsika gehörte dereinst den Griechen, bis es in den Einflussbereich Roms überging. Um 1300 ging Korsika in den Besitz Genaus über. Mitte des 18. Jahrhunderts rief die Bevölkerung Korsikas nach Aufständen die Unabhängigkeit aus und entwarf eine Verfassung. Genau verkaufte Korsika daraufhin an Frankreich, das die Aufstände der Einheimischen blutig niederschlug. Nach dem Algerienkrieg wurden gezielt aus Algerien vertriebene und geflohene Franzosen (Pieds-Noirs) in Korsika angesiedelt, so dass die Korsen zur Minderheit auf der eigenen Insel wurden. Die Regierung Frankreichs tat in der Folge alles dafür, die Identität der Korsen zu untergraben bzw. die Einheimischen nicht nur zu unterdrücken, sondern gar auszurotten. Kein Wunder also, dass es seit jeher Freiheitsbewegungen der einheimischen Bevölkerung gibt, zu der auch besagter Yvan Colonna zählt. Obschon Yvan Colonnas Verurteilung zu lebenslanger Haft Mitte Jahr aufgehoben worden ist, befindet er sich bis heute in Haft. Mit seinem neuen Album "L´Armata Di L´Ombra" (dt. 'schwerbewaffneter Schatten', oder, frei übersetzt, 'Schattenkrieger') arbeitet der Producer Colonna den Fall Colonna und die Geschichte des Freiheitskampfes der Korsen musikalisch auf. Die Sounds auf dem Album sind düster, die Samples wohl meist bei Soundtracks entlehnt und die Beats erinnern an jene aus New York Mitte der 90er-Jahre (Wu-Tang Clan, Moob Deep, Nas). "L´Armata Di L´Ombra" ist ein Konzeptalbum, dessen Tracks mit Tondokumenten über den Korsika-Konflikt gespickt sind. Colonnas Album, das am 11.11. in Zusammenarbeit mit Beatsqueeze erschienen und auch als Vinyl erhätlich ist, darf getrost als ein Highlight des Jahres bezeichnet werden.

PS: Colonna hat für "L´Armata Di L´Ombra" dasselbe Bild für das Artwork verwendet wie Left für ihre LP.

Keine Kommentare:

Dig In The Crate